. .


Ohne Baustoffe geht nichts: Keine Straßen, Brücken und Flughäfen, keine Wohn- und Geschäftshäuser, keine Gebäude für Freizeit und Sport. Baustoffe stehen für Tradition und modernes Leben – angefangen von den 5000 Jahre alten Pyramiden in Ägypten bis zum neu errichteten, 800 Meter hohen Wolkenkratzer Burj Dubai. In der aktuellen Debatte zum Klimawandel spielen Baustoffe eine Schlüsselrolle, denn sie tragen dazu bei, den Energieverbrauch von Gebäuden drastisch zu senken.

Außer im Bausektor werden die Produkte der Baustoff-, Steine-und-Erden-Industrie auch in vielen anderen Bereichen eingesetzt: Zum Beispiel in der Stahlerzeugung, bei der Herstellung chemischer und kosmetischer Produkte und in der Umwelttechnologie. Die Vielseitigkeit der Baustoffindustrie spiegelt sich in ihren Erzeugnissen wider, zu denen zum Beispiel Betonfertigteile, Mauer- und Dachziegel, Dämmstoffe, Fliesen und Gipsplatten, aber auch Kies und Sand, Natursteine, feuerfeste Keramik, Kalk und Zement gehören.

Entsprechend abwechslungsreich sind auch die Karrieremöglichkeiten im Baustoffbereich – viel Spaß bei der Suche!